Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Drei an einem Strang: Gemeinsamer Hilfstransport nach Bulgarien

RAVENSBURG – Nähmaschinen für ein Sozialzentrum und Möbel für Hochwasseropfer: Das Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau, der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e. V. und die Spedition Lebert haben gemeinsam einen Hilfstransport nach Bulgarien auf die Beine gestellt.


Wieder im Einsatz

Über 50 Berufsausbildungen stehen im Ravensburger BBW heute zur Wahl. Und wie der Arbeitsmarkt, so hat sich auch dieses Angebot im Laufe der Zeit verändert. Zum Beispiel wurde schon vor einigen Jahren der Textilbereich im BBW aufgelöst. Übrig blieben die Nähmaschinen, mit denen einst angehende Modenäherinnen ihr Handwerk erlernt hatten. Geräte, die in der Bildungseinrichtung zwar längst nicht mehr gebraucht werden, aber noch bestens in Schuss sind. Nun sind die ausgemusterten Nähmaschinen wieder im Einsatz: im fast zweitausend Kilometer entfernten bulgarischen Plovdiv, für Schneiderkurse im dortigen Sozialzentrum "Sveti Georgi".

Möbel und Nähmaschinen für Bulgarien

Über den Besuch einer bulgarischen Delegation im Frühjahr 2014 war das BBW mit der Hilfsorganisation National Alliance for Volunteer Action (NAVA) in Kontakt gekommen – "und die Idee für die Nähmaschinenspende war geboren", wie Manfred Haas, Leiter der Abteilung Bildung und Arbeit im BBW, berichtet. Dazu passte es, dass dem Berufsbildungswerk nahezu zeitgleich ein Auftrag von der Martin-Buber-Jugendherberge Überlingen ins Haus flatterte. Dort wird derzeit umgebaut und modernisiert. Und die BBW-Azubis sollten im Rahmen ihrer Ausbildung die alten Schränke und Betten zunächst ausbauen und dann auch restaurieren. Zum Teil werden die runderneuerten Möbel in Jugendherbergen wiederverwendet. Doch ein anderer Teil – so beschloss der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e. V. – solle über das BBW an gemeinnützige Einrichtungen der NAVA in Bulgarien gespendet werden. Und damit auch den Opfern der diesjährigen Hochwasserkatastrophe zugutekommen.

Handeln aus sozialer Verantwortung

"Wir betonen immer wieder zu Recht, dass das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) nicht nur preisgünstige Übernachtungen zur Verfügung stellt, sondern dass wir vor allem für Werte eintreten, die das Leben bereichern. Dabei sind wir uns unserer sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst. Aus diesem Grunde ist es für uns auch selbstverständlich, dass der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e. V. den Austausch mit internationalen gemeinnützigen Einrichtungen pflegt und diese auch nach Möglichkeit unterstützt", so Karl Rosner, Geschäftsführer des DJH-Landesverbandes Baden-Württemberg e.V.

Gemeinsame Aktion

BBW und der DJH-Landesverband machten also gemeinsame Sache, und so war schnell ein Hilfstransport ins Auge gefasst. Die Auszubildenden aus dem BBW packten kräftig mit an und halfen bei der Organisation, und mit der Spedition Lebert aus Baienfurt wurde ein weiterer Partner gewonnen. "Die Firma Lebert hat den Transport gesponsert und dafür einen LKW zur Verfügung gestellt", freut sich Manfred Haas über die nötige Unterstützung bei der Logistik. "Durch unsere langjährige und sehr gute Partnerschaft mit dem BBW im Bereich Ausbildung haben wir nicht gezögert, zusammen mit unseren Kollegen in Bulgarien den Transport zu organisieren", so Christian Breyer, Leiter Disposition International bei der Lebert & Co. GmbH. "Wir möchten uns hier auch noch ausdrücklich bei unserem Partner M&M Sofia für die Unterstützung bedanken."

1 880 Kilometer lange Reise

Im BBW wurde der Lastwagen von angehenden Fachlageristen beladen und auf die lange, 1 880 Kilometer lange Reise geschickt. Inzwischen ist die Hilfslieferung zur Freude von NAVA-Projektmanagerin Maria Shiskova gut in Bulgarien angekommen: "Vielen herzlichen Dank für Ihren Einsatz für unsere Sache", schrieb sie jetzt in einem Dankesbrief nach Deutschland.

 

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

erstellt am 05.12.2014



Viele Beteiligte, ein Ziel: Ausbilder, Lehrlinge und Geschäftsführung des BBW ermöglichten gemeinsam mit der Firma Lebert und dem DJH-Landesverband Baden-Württemberg den Hilfstransport nach Bulgarien.

Viele Beteiligte, ein Ziel: Ausbilder, Lehrlinge und Geschäftsführung des BBW ermöglichten gemeinsam mit der Firma Lebert und dem DJH-Landesverband Baden-Württemberg den Hilfstransport nach Bulgarien.

 


Das Berufsbildungswerk Adolf Aich gGmbH bietet ein breites Spektrum differenzierter Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene: von der Berufsfindung, Arbeitserprobung, über Trainingsprojekte bis zur Berufsvorbereitung oder Vollausbildung in einem der über 50 anerkannten Ausbildungsberufe. Das Angebot wird passgenau auf den Einzelnen zugeschnitten. Das BBW hat Standorte in Ravensburg und Ulm.
www.bbw-rv.de