Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

ifm-Azubis absolvieren Pneumatikkurs im BBW

RAVENSBURG/TETTNANG – Auszubildende des Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW) absolvieren regelmäßig Praktika in externen Betrieben. Umgekehrt nutzen Firmen gern das Know-how des Bildungsträgers und lassen Lehrlinge und Mitarbeiter in Spezialbereichen extern schulen. So waren im September vier Auszubildende der Firma ifm in Tettnang im Metallbereich des BBW zum Praxiskurs in Sachen Pneumatik.


Schaltplan praktisch umsetzen

Theorie in der Berufsschule ist die eine Seite der Ausbildung, Praxis im Betrieb die andere. Aber nicht jeder Ausbildungsbetrieb kann alle theoretischen Inhalte im Arbeitsalltag praktisch abbilden. Aus diesem Grund nutzen vier Auszubildende der Firma ifm in Tettnang eine Spezialschulung im Metallbereich des BBW, um mehr über Steuerungstechnik und Pneumatik zu erfahren. 35 Unterrichtsstunden in der Metallwerkstatt hat BBW-Ausbilder Erwin Koch dafür angesetzt. "Erst wenn der Azubi den Schaltplan auf dem Papier praktisch mit Ventilen und Schläuchen am Schulungsplatz aufgebaut hat, weiß ich, dass er das Thema verstanden hat", so Erwin Koch. Für ihn ist die Arbeit mit den externen Azubis, die teilweise das Abitur haben, eine interessante Abwechslung.

Azubis profitieren von Spezialschulung

Bernhard Kempter und Natalie Reich machen bei ifm in Tettnang eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner. "Das Thema Pneumatik hatten wir bisher nur in der Schule. Hier im BBW haben wir die Möglichkeit, die Sache mal ganz praktisch kennenzulernen", sagt Bernhard Kempter. Auch Natalie Reich profitiert von der Spezialschulung: "Ich habe hier schon nach kurzer Zeit einige Abläufe durch die praktischen Beispiele viel besser verstanden." Ganz ähnlich sehen es der angehende Verfahrensmechaniker Kevin Oberhauser und Zerspanungsmechaniker Marcel Form. Die vier ifm-Azubis wissen es durchaus zu schätzen, dass ihnen ihr Arbeitgeber im BBW eine Spezialschulung ermöglicht.

BBW-Ausbilder schulen Fachkräfte

Aber die BBW-Ausbilder im Metallbereich schulen nicht nur externe Azubis, sondern auch Mitarbeiter aus der Region. "Wir haben uns als Bildungsträger im Metallbereich einen sehr guten Ruf erarbeitet", sagt Betriebsleiter Thomas Rapp nicht ohne Stolz. So waren Facharbeiter der Firma Hymer aus Bad Waldsee bereits zum zweiten Mal in Ravensburg, um einen CNC-Kurs zu absolvieren. Mitarbeiter des NL Zerspanungszentrums in Kisslegg besuchten CNC-Programmier- und -Bedienerkurse im BBW, und die Firma Medica-Medizintechnik aus Hochdorf nutzte das Know-how der BBW-Ausbilder für Dreh- und Fräskurse für ihre Technischen Produktdesigner. "Unser großer Vorteil ist, dass wir keine Standardkurse anbieten, sondern sie ganz individuell auf die Firmen zuschneiden", erklärt Thomas Rapp. "Und Kleingruppen machen die Kurse sehr effektiv."

 

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

erstellt am 24.09.2013



Pneumatik-Schulung für externe Auszubildende im Berufsbildungswerk Adolf Aich (von links): Kevin Oberhauser, Marcel Form, Bernhard Kempter und Natalie Reich von ifm in Tettnang lassen sich von Erwin Koch den Schaltplan erklären.

Pneumatik-Schulung für externe Auszubildende im Berufsbildungswerk Adolf Aich (von links): Kevin Oberhauser, Marcel Form, Bernhard Kempter und Natalie Reich von ifm in Tettnang lassen sich von Erwin Koch den Schaltplan erklären.