Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Ausbildung und Berufsvorbereitung: BBW begrüßt über 160 Jugendliche

RAVENSBURG – Jetzt beginnt für sie der Ernst des Lebens: Über 160 Jugendliche mit besonderem Förderbedarf sind im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) Ravensburg in ihre Ausbildung oder eine Berufsvorbereitung gestartet.


Neuer Lebensabschnitt

Wo muss ich hin? Wer ist mein Ausbilder? Wie läuft das mit dem Essen in der Kantine? Nervös, gespannt und mit noch vielen offenen Fragen saßen sie im vollbesetzten Foyer des BBWs: die über 100 neuen Auszubildenden und mehr als 60 Teilnehmer einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB), die zusammen mit ihren Eltern und Angehörigen den Beginn eines neuen Lebensabschnitts feierten. "Dass die jungen Menschen auf ihrem Weg in einen anerkannten Beruf nicht alleine gelassen werden", betonte Oliver Schweizer, Leiter der Abteilung Bildungsbegleitung im BBW. Vom ersten Tag an könnten sie auf eine intensive Betreuung bauen, sei es durch Ausbilder, Psychologen, Lehrer oder Erzieher.

Mit Unterstützung zum Ziel

"Erfolg kommt nicht von alleine", ermunterte Sonderberufsschulleiter Albert Erb die Jugendlichen, sich Ziele zu setzen, sich während der Lehre oder Berufsvorbereitung immer wieder zu motivieren und ruhig auch die nötige Unterstützung einzufordern. Denn: "Alle Mitarbeiter im BBW wollen mit Ihnen gemeinsam, dass Sie erfolgreich sind." Die Aussichten seien gut. So haben über 95 Prozent der letzten Prüflinge bestanden. „Jeder hat ein Recht auf Ausbildung, aber damit auch die Pflicht, etwas aus sich zu machen“, betonte Erb und forderte die jungen Menschen auf: "Zeigen Sie, was in Ihnen steckt!"

Gute Jobchancen

Im Namen der Agentur für Arbeit Ravensburg als Kostenträger begrüßte Friedrich Ampferl, Teamleiter Reha, die Jugendlichen im BBW. "Nehmen Sie die Ihnen hier gebotenen Möglichkeiten wahr", appellierte er an die frisch gebackenen Lehrlinge. Denn eine abgeschlossene Ausbildung sei "so etwas wie eine Eintrittskarte" in das Berufsleben. So sei dadurch das Risiko, arbeitslos zu werden, deutlich geringer. Angesichts des sich noch verschärfenden Mangels an Fachkräften – gerade hier in Süddeutschland – prophezeite Ampferl den angehenden Azubis gute Chancen auf einen späteren Job. Die aktuellen Zahlen jedenfalls seien ein Beleg dafür, "dass es eine gute Idee ist, hier eine Ausbildung zu machen." So hätten von den diesjährigen BBW-Absolventen fast zwei Drittel bereits jetzt einen Arbeitsvertrag in der Tasche. "Ein tolles Ergebnis", das sich Friedrich Ampferl in zwei bis drei Jahren auch von den jetzigen Ausbildungsstartern erhofft.

Musik und Besinnung

Musikalisch umrahmt wurde die Aufnahmefeier von einem Trompetentrio der Musikschule Ravensburg. Und BBW-Ausbilderin Birgit Schaaf gab den Jugendlichen Segensworte mit auf ihren Weg.

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

erstellt am 31.08.2012



Über 160 junge Menschen beginnen im BBW in diesem Jahr mit einer Ausbildung oder einer Berufsvorbereitung

Ein neuer Lebensabschnitt: Über 160 junge Menschen beginnen im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau in diesem Jahr mit einer Ausbildung oder einer Berufsvorbereitung.