Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Fit für den Ausbildungsstart: Über 70 Jugendliche schließen Berufsvorbereitung ab

RAVENSBURG – Über 70 Jugendliche mit besonderem Förderbedarf haben im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) ihre Berufsvorbereitung abgeschlossen. Während der knapp einjährigen Maßnahme lernten sie verschiedene Berufsfelder kennen, arbeiteten schulische Defizite auf und wurden fit gemacht für einen Ausbildungsstart in einem Job, der zu ihnen passt. Erfreulich: Der Großteil von ihnen wird schon in wenigen Wochen mit einer Lehre beginnen.


Etappenziel erreicht

Sie haben ein wichtiges Etappenziel erreicht auf dem nicht immer einfachen Weg in das Arbeitsleben: 53 junge Männer und Frauen konnten im BBW ihre Abschlusszertifikate für ihre Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) entgegen nehmen. Dazu kamen noch die insgesamt 21 Teilnehmer der an den Standorten Ravensburg und Friedrichshafen angebotenen Maßnahme "BvB Reha". Elf Monate lang wurden die Jugendlichen Schritt für Schritt an die Aufnahme einer Ausbildung herangeführt. Dazu wurden nach einer umfassenden Eingangsdiagnostik individuelle Förderpläne aufgestellt, Entwicklungsgespräche geführt und Berufspraktika absolviert.

Reif für eine Ausbildung

"Jetzt sind Sie reif für eine Ausbildung", beglückwünschte BBW-Prokurist Christian Braun die BvB-Absolventen. Und eine Ausbildung sei "immer noch der beste Türöffner zum Arbeitsmarkt" sowie der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Braun rief die Jugendlichen dazu auf, sich auch in Zukunft Ziele zu setzen und diese auch bei Rückschlägen nicht aus den Augen zu verlieren: "Bleiben Sie dran!"

Individuelle Förderung im BBW

Manfred Haas, Abteilungsleiter Bildung und Arbeit im BBW, verwies auf die hohe Flexibilität und das dichte Netzwerk an Fachkräften in seiner Einrichtung. Die intensive Zusammenarbeit der Ausbilder mit den involvierten Abteilungen, den Bildungsbegleitern, Erziehern, Psychologen oder Lehrern sei Garant für eine individuelle und erfolgreiche Förderung der Teilnehmer. Für einen Großteil von ihnen ist der Weg im BBW übrigens noch nicht zu Ende. Mehr als 40 der diesjährigen BvB-Absolventen werden dort nach den Sommerferien mit einer Lehre beginnen. Erfreulich – so Haas – sei auch die geringe Abbruchquote gewesen.

Hauptschulabschluss nachgeholt

Für drei Teilnehmer gab es bei der Absolventenfeier nicht nur die BvB-Abschlusszertifikate: Sie haben zudem die Möglichkeit genutzt, während der Berufsvorbereitung ihren Hauptschulabschluss zu machen. Das erfolgreiche Trio wurde ebenso auf der Bühne geehrt wie weitere Teilnehmer, die durch besondere Leistungen und überdurchschnittliches Engagement auf sich aufmerksam gemacht hatten. Zudem stellte Hugo Glückler, Leiter der BBW-Berufsvorbereitung, verschiedene Projektarbeiten der Jugendlichen vor: Von der Kriegsgräberpflege im Elsass über den Brezelverkaufsstand beim Ravensburger Rutenfest bis hin zu diversen Werkstücken aus den Bereichen Holz, Metall, Farbe und Hauswirtschaft.

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

erstellt am 30.07.2012



Mehr als 70 Jugendliche haben im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) eine elfmonatige Berufsvorbereitung durchlaufen

Etappenziel erreicht: Mehr als 70 Jugendliche haben im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) eine elfmonatige Berufsvorbereitung durchlaufen. Erfreulich: Ein Großteil von ihnen wird schon in wenigen Wochen mit einer Ausbildung beginnen.

BvB-Betriebsleiter Hugo Glückler (links) mit einem Absolventen auf der Abschlussfeier der BBW-Berufsvorbereitung

BvB-Betriebsleiter Hugo Glückler (links) stellte auf der Abschlussfeier der BBW-Berufsvorbereitung viele spannende Praxisprojekte der Jugendlichen vor und überreichte mehrere Sonderpreise.