Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

"Für jeden einzelnen Menschen verantwortlich"

RAVENSBURG – Der Ravensburger Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Schockenhoff (CDU) hat auf Einladung zweier Auszubildender das Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) besucht. Neben Gesprächen mit Lehrlingen, Ausbildern und Vertretern der Geschäftsführung bewies der Politiker in der BBW-Metallwerkstatt auch selbst handwerkliches Geschick.


Freude über Einladung

"Dass ich direkt von Euch Azubis eingeladen worden bin, fand ich richtig gut", bedankte sich Schockenhoff bei den angehenden Schlossern Tobias Grimm und Dominik Geiger, die im BBW das Rüstzeug für ihren späteren Job erlernen. Zwar war es nicht der erste Besuch des Bundestagsabgeordneten in der Ravensburger Bildungseinrichtung. Dennoch gab es sowohl mit den Auszubildenden als auch mit den Abteilungsleitern des BBW eine Menge aktueller sozial- und bildungspolitischer Themen zu besprechen: Sei es der Kostendruck, der immer schwerer auf den größtenteils über die Bundesagentur für Arbeit finanzierten Berufsbildungswerken lastet, die Vergabekriterien der Kostenträger, der Anspruch, für jeden Betroffenen eine Ausbildung nach Maß zu finden, das Thema Inklusion oder die ganz alltäglichen Herausforderungen in Werkstätten, Wohnheim und Sonderberufsschule des BBW, in dem momentan insgesamt rund 700 junge Menschen eine Ausbildung machen oder eine Berufsvorbereitung absolvieren.

Gute Vermittlungszahlen

Mit Erfolg, wie die Zahlen belegen. Im Schnitt werden rund zwei Drittel der jährlichen Absolventen vermittelt – und das trotz immer vielfältigeren Beeinträchtigungen, die die Jugendlichen mitbringen. Wie Dr. Stefan Thelemann, Leiter des Fachdienstes Diagnostik und Entwicklung, mitteilte, betreut das BBW derzeit beispielsweise über 60 Jugendliche mit einer autistischen Störung. Das Problem: Mit den pauschalen Maßnahmen werden die besonderen Bedarfe der Jugendlichen finanziell oft nicht abgedeckt. Sprich: Nicht alles, was die jungen Menschen an Förderung und Betreuung brauchen und im BBW auch bekommen, ist über den Kostensatz refinanziert. "Hier bräuchte es eine andere Logik", forderte BBW-Prokurist Christian Braun.

"Was könnt Ihr von der CDU für uns tun?"

Auch die Jugendlichen selbst nutzten natürlich die Gelegenheit, den Gast aus dem Bundestag mit Fragen zu löchern. So brachten Mitglieder der Teilnehmervertretung zur Sprache, was ihnen so unter den Nägeln brennt: die Höhe der Ausbildungsvergütung etwa, oder wie man Betriebe dazu bringen könnte, mehr benachteiligte Menschen zu beschäftigen. "Betriebe können es sich gar nicht leisten, auf Menschen mit Einschränkungen zu verzichten", verwies Schockenhoff in dieser Sache auf den Fachkräftebedarf und betonte: "Wir als Staat, Gesellschaft und Land sind auf jeden angewiesen."

Und was denn die CDU für die BBW-Azubis tun könne? Dies sei nicht nur die Aufgabe der CDU, sondern aller politischen Kräfte, meinte Schockenhoff. Und: "Wir sind für jeden einzelnen Menschen verantwortlich, der in unserem Wahlkreis wohnt." So müsse man "für jeden das Paket schnüren, das zu ihm passt."

Eine Sitzbank für den guten Zweck

Dass die Schlosserausbildung zu ihnen passt, bewiesen die beiden Lehrlinge Dominik Geiger und Tobias Grimm anschließend in der BBW-Metallwerkstatt. Gemeinsam mit Dr. Andreas Schockenhoff schraubten die Azubis eine selbstgefertigte Sitzbank zusammen. Das Möbelstück soll demnächst als Spende an eine soziale Einrichtung nach Schockenhoff´s Wahl überreicht werden.

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

erstellt am 26.07.2012



Schlosser-Azubi Dominik Geiger, MdB Dr. Andreas Schockenhoff und Azubi Tobias Grimm (von links). Im Hintergrund: Christian Braun

Teamwork beim Zusammenschrauben der Sitzbank: Schlosser-Azubi Dominik Geiger, MdB Dr. Andreas Schockenhoff und Azubi Tobias Grimm (von links).
Im Hintergrund: (oberes Bild) Christian Braun, Prokurist des Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW), (unteres Bild) Manfred Haas, Leiter der Abteilung Bildung und Arbeit im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW). 

Schlosser-Azubi Dominik Geiger, MdB Dr. Andreas Schockenhoff und Azubi Tobias Grimm (von links). Im Hintergrund: Manfred Haas