Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Bewährter Einstieg in den Pflegejob

RAVENSBURG – Als attraktives Sprungbrett in eine Pflegetätigkeit hat sich die Qualifizierung zum Pflegeassistenten bewährt. Bereits zum dritten Mal fand dieser sechs- bis neunmonatige Kurs im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) statt. Finanziert wird die Bildungsmaßnahme vom Jobcenter des Landkreises Ravensburg.

Bedarf auf Arbeitsmarkt ist da

Ob in Kliniken oder stationären und ambulanten Altenpflegeeinrichtungen: der Bedarf an Personal zur Unterstützung der Fachkräfte ist da. Und so erhoffen sich auch die zwölf Teilnehmer der aktuellen Pflegeassistenten-Qualifizierung im BBW, demnächst wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Im BBW und in kooperierenden Pflegeheimen der Region lernten sie die Grundlagen für die Arbeit mit alten und pflegebedürftigen Menschen. Ihre Dozenten: führende Fachkräfte mit viel Praxiserfahrung, die genau wissen, worauf es im Berufsalltag ankommt.

Gute Jobchancen

"Der Kurs hat sich sehr gut etabliert", sagen die BBW-Verantwortlichen Monika Kordula und Sabine Zander. So werde auch von Seiten der Pflegeeinrichtungen der hohe Standard der Qualifizierung honoriert. Schließlich übertrifft der Kurs mit seiner hohen Stundenzahl den gesetzlich geforderten Mindestrahmen deutlich und eröffnet den Teilnehmern gute Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das belegen auch die bisherigen Vermittlungsquoten. So fanden von den Absolventen des ersten, 2010 abgeschlossenen Kurses 73 Prozent eine Arbeitsstelle, und auch die im Vorjahr verabschiedeten Pflegeassistenten haben zu fast zwei Drittel einen Job bekommen.

Gratulation für Absolventen

Ähnlich gute Ergebnisse erhofft man sich auch vom aktuellen Kurs, der gerade für die Vollzeitteilnehmer zu Ende ging. Manfred Haas, Abteilungsleiter Bildung und Arbeit im BBW, gratulierte den Absolventen zu den bestandenen theoretischen Prüfungen und beglückwünschte sie zu dem gezeigten Engagement, dem Lernwillen und Durchhaltevermögen. Bis auf eine Teilnehmerin haben alle die Prüfung erfolgreich abgelegt. Die Teilnehmer in Teilzeit müssen jetzt noch ein dreimonatiges Praktikum absolvieren, ehe auch sie im Sommer 2012 ihre Zertifikate in den Händen halten – und dann womöglich noch eine Altenpflegehelfer- oder Altenpfleger-Ausbildung beginnen.

Kurs als Glücksfall

Denn viele, so weiß Sabine Zander, sind durch die Qualifizierung im BBW erst auf den Geschmack gekommen. Nicht so die beiden Teilnehmerinnen Diana Berther und Natalie Abel. Sie wollten immer schon in einem medizinischen Bereich arbeiten. Strahlend erzählt Natalie Abel, die trotz Migrationshintergrund und mit einem russisch-deutschen Wörterbuch ihre Prüfung mit der Bestnote abgelegt hat, dass dieser Kurs für sie ein absoluter Glücksfall ist. Eine Ausbildung zur Arzthelferin hat sie vor fünf Jahren aufgrund noch nicht ausreichender Deutschkenntnisse abbrechen müssen. Mit dem Zertifikat in den Händen will sie endlich starten. Ähnlich sieht es Diana Berther, die ebenfalls mit Auszeichnung bestand. Nach der Kinderzeit hat sie in dem Kurs die Chance gesehen, beruflich wieder einzusteigen. Durch das nun anstehende Praktikum sehen beide gute Möglichkeiten, einen Arbeitgeber zu finden.

 

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

 

erstellt am 10.05.2012



Die Teilnehmer des Pflegeassistenten-Kurses im BBW

Freuen sich über die bestandenen Theorieprüfungen: die Teilnehmer des Pflegeassistenten-Kurses im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) Ravensburg und die Kursverantwortlichen Sabine Zander und Monika Kordula, der BBW-Abteilungsleiter Bildung und Arbeit Manfred Haas und die Dozentinnen Claudia Ziegler, Ute Lenski und Martina Roder.