Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Oberbürgermeister Rapp besucht das Berufsbildungswerk

RAVENSBURG – Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp hat das Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) besucht und sich dort über die Arbeit der zur Stiftung Liebenau gehörenden Bildungseinrichtung informiert. Zudem enthüllte das Ravensburger Stadtoberhaupt ein Zertifikat der "VitalZunge" – ein Projekt, an dem sich die Betriebsgastronomie des BBW beteiligt.

Regionale Wertschöpfung

Diese Urkunde honoriert die Verwendung von regional erzeugten Produkten in Großküchen. Dementsprechend werden dann Speisen, die diese Kriterien erfüllen, mit einem halben oder ganzen Apfel-Symbol auf der Tageskarte gekennzeichnet. Bei Teilnehmern der "VitalZunge" sollten so pro Woche mindestens drei volle "Äpfel" zusammenkommen. "Und diese Anforderungen werden wir erfüllen", erklärte BBW-Küchenchef Dirk Eberhard und freute sich über "einen Beitrag des BBW zur Erhöhung der regionalen Wertschöpfung".

 Realitätsnahe Ausbildung in Großküche

 Die Großküche des Berufsbildungswerks versorgt nicht nur die hauseigene Kantine und das angeschlossene Ausbildungsrestaurant, sondern bekocht und beliefert täglich auch öffentliche Einrichtungen wie die Schulmensa der Ravensburger Gymnasien mit warmen Mittagsmahlzeiten. Dadurch werden die Azubis aus dem Gastronomiebereich des BBW realitätsnah auf den späteren Berufsalltag als Beiköche vorbereitet.

Führung durch Ausbildungswerkstätten

Nach der offiziellen Zertifikatsenthüllung durch OB Rapp konnte sich dieser bei einem Besuch des BBW-Ausbildungsrestaurants selbst von den kulinarischen Vorzügen der regionalen Küche überzeugen. Anschließend blickte er unter Begleitung von BBW-Geschäftsführer Herbert Lüdtke und dem Vorstandsmitglied der Stiftung Liebenau, Prälat Michael H. F. Brock, hinter die Kulissen verschiedener Ausbildungswerkstätten. Dort können Jugendliche rund 50 verschiedene Berufe von A wie Autofachwerker bis Z wie Zimmerer erlernen. Insgesamt werden im BBW über 700 junge Menschen mit besonderem Förderbedarf ausgebildet oder auf den Start in das Berufsleben vorbereitet.

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon 07542 10-1181 
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

 

 

 

erstellt am 23.12.2011



OB Rapp enthüllt die  

Enthüllten mit der "VitalZunge"- Urkunde ein weiteres Zertifikat für das Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW): (von links) Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp, BBW-Küchenchef Dirk Eberhard, Prälat Michael H. F. Brock (Vorstand Stiftung Liebenau), BBW-Geschäftsführer Herbert Lüdtke und Manfred Haas (Leiter Abteilung Bildung und Arbeit im BBW). 

Die