Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Jugendliche aus der Josef-Wilhelm-Schule Ravensburg im Praxiseinsatz

HEILIGENBERG-RAVENSBURG – Einen neuen Schulgarten haben Jugendliche aus der Ravensburger Josef-Wilhelm-Schule gemeinsam mit Schülern der Grundschule Heiligenberg angelegt. Dort freut sich die Schulküche schon auf die frischen Beeren und Kräuter aus eigenem Anbau.

 

Ein Garten für die Grundschule Heiligenberg

Über Monate hinweg wurde fleißig daran gearbeitet, nun ist er fertig: der Schulgarten der Grundschule Heiligenberg. Und so strahlte nicht nur die Sonne, als die Zweit- und Drittklässler aus der Garten AG jetzt mit großer Freude endlich die ersten Pflanzen in die neu angelegten Beete einsetzen konnten. Mit Schaufeln und Schubkarren zur Seite stand ihnen ein halbes Dutzend Jugendlicher aus der Josef-Wilhelm Schule (JWS) des Berufsbildungswerks Adolf Aich Ravensburg. Sie hatten die Grundschüler tatkräftig dabei unterstützt, ihren Wunsch nach einem eigenen Schulgarten zu verwirklichen. Schließlich galt es, Rasen abzutragen, Holzzäune zu bauen oder Steinplatten zu verlegen. Arbeiten, die die Grundschüler alleine nicht hätten leisten können.

"Wir hätten ein paar kräftige Jungs"

Doch der JWS-Lehrerin Regina Amann-Metzger, die selbst in Heiligenberg wohnt, war die Idee gekommen: "Wir hätten da ein paar kräftige Jungs, die helfen könnten." Mit den kräftigen Jungs waren Jugendliche aus dem so genannten Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf – kurz: VAB – gemeint. Diese werden an der JWS in Ravensburg auf den Start in ihr Berufsleben vorbereitet und sollen dabei auch möglichst viele realistische Praxiserfahrungen in ihrem späteren Berufsfeld machen. Auch durch Projekte wie dieses.

"Ohne Euch hätten wir das nicht geschafft!"

Bei der Heiligenberger Schulleitung hatte Amann-Metzger mit ihrem Vorschlag offene Türen eingerannt. Rektorin Dr. Gabriele Heidenreich war gleich begeistert, und so wurde die Kooperation der beiden Schulen im vergangenen Herbst auf den Weg gebracht. Seitdem fuhren die VABler aus dem Bereich Gartenbau mit ihrem technischen Lehrer Matthias Braun einmal pro Woche nach Heiligenberg, wo der Garten hinter dem Schulgebäude allmählich Gestalt annahm. "Unsere Grundschüler haben sich auf jeden Donnerstag gefreut", sagt Heidenreich und richtet ihren Dank an die fleißigen jungen Helfer aus Ravensburg: "Ohne Euch hätten wir das nicht geschafft!"

Wichtige Praxiserfahrungen

Auch die gelobten JWS-Schüler sind stolz auf das gemeinsame Werk. "Sie sind gerne hier her gekommen, das hat man gemerkt", bestätigt auch Lutz Nischelwitzer, der Leiter der JWS-Sonderberufsfachschule, und betont, wie wertvoll solche praxisorientierten Projekte sind. Aber nicht nur für seine Schüler: "Ich denke, dass beide Seiten voneinander etwas lernen konnten."

Weitere Zusammenarbeit geplant

Mit der Fertigstellung des Gartens ist die Zusammenarbeit der Heiligenberger mit der Josef-Wilhelm-Schule aber nicht beendet, wie Regina Amann-Metzger ankündigte: So werden weitere schulübergreifende Projekte im Bereich Hauswirtschaft folgen. Doch zunächst einmal soll der Garten gedeihen. In Heiligenberg freut man sich jedenfalls schon jetzt auf die Ernte. Heidenreich: "Dann werden Beeren und Kräuter aus unserem eigenen Garten die Schulküche bereichern." Gespendet hatte die ersten Johannisbeer-Sträucher der CDU-Ortsverband.

 


Kontakt:
Stiftung Liebenau Abteilung Kommunikation
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren

Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117

erstellt am 27.05.2011


Bilder vom Bau des Schulgartens

ZURÜCK

Der neue Schulgarten der Grundschule Heiligenberg

Freuen sich gemeinsam mit den Jugendlichen aus der Josef-Wilhelm-Schule Ravensburg über den neuen Schulgarten der Grundschule Heiligenberg: die Mitglieder der Garten AG sowie ihre Schulleiterin, Lehrer und Sponsoren.

 

Die ersten Sträucher werden gepflanzt

Endlich ist es soweit: Jugendliche der Josef-Wilhelm-Schule (JWS) und die Heiligenberger Grundschüler pflanzen unter den Augen von JWS-Lehrer Matthias Braun (rechts) die ersten Sträucher im neu angelegten Schulgarten ein.