Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Medica Medizintechnik GmbH vergibt "Best Supplier Award" erneut an BBW

Der Metallbetrieb des Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau ist von der Medica Medizintechnik GmbH in Hochdorf das zweite Jahr in Folge als bester Lieferant mit dem "Best Supplier Award" ausgezeichnet worden. Mit in die Produktion eingebunden sind Jugendliche mit Förderbedarf, die im BBW eine praxisnahe Ausbildung absolvieren.

 

Auszeichnung für Topp-Lieferqualität

Unter 300 Lieferanten ist der Metallbetrieb des BBW in Sachen Qualität, Liefertreue, Flexibilität und Preis-Leistungs-Verhältnis der zuverlässigste für die Medica Medizintechnik GmbH. Dies würdigte das Unternehmen, das therapeutische Bewegungstrainer entwickelt, montiert und weltweit vertreibt, zum zweiten Mal in Folge mit dem "Best Supplier Award". "Mit dem BBW haben wir einen Lieferanten, der unser Verständnis von Kundenorientierung hat", sagte Geschäftsführer Peter Kopf bei der Preisverleihung. Außerdem unterstütze das BBW bei der Entwicklung und erfülle alle  Anforderungen in Sachen Verpackung und Logistik.

Fehlerquote gleich Null

65 000 Einzelartikel hat der Metallbetrieb des BBW im vergangenen Jahr geliefert. Der technische Leiter der Firma Medica, Otto Höbel, bezeichnete das BBW als einen wichtigen, langfristigen Partner, mit dem das Unternehmen weiter wachsen könne. Maßgeblich in die Produktion mit eingebunden sind junge Menschen mit einem Förderbedarf, die sich zum Metallfeinbearbeiter oder Werkzeugmaschinenspaner Drehen ausbilden lassen. "Mit einer Fehlerquote gleich Null können die Azubis stolz darauf sein, ihre Ausbildung beim BBW zu machen", lobte Höbel. Durch die Verleihung des "Best Supplier Awards" solle gezeigt werden, dass das BBW maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitrage.

Jugendliche erfahren eine praxisnahe Ausbildung

"Die Auszeichnung zum besten Lieferanten war im letzten Jahr eine Riesenüberraschung. Es ist toll, dass wir das in diesem Jahr nochmals bestätigen konnten", sagte BBW-Metallbetriebsleiter Thomas Rapp. 168 Jugendliche werden aktuell im Metallbereich ausgebildet. Durch die Aufträge der Firma Medica erfahren sie eine praxisnahe Ausbildung. "Die Motivation unserer Azubis ist bei Aufträgen aus der freien Wirtschaft wesentlich höher als bei der Arbeit an Übungswerkstücken", erläuterte Rapp. Sie wissen, dass ihre Erzeugnisse in hochmodernen Medica-Geräten stecken, die in über 50 Ländern der Welt verkauft werden. Ein weiterer Vorteil für die Jugendlichen sei die Investition des Umsatzes in hochmoderne Maschinen. "So sind sie nach der Ausbildung für eine Stelle auf dem freien Arbeitsmarkt besser gerüstet", so Rapp.

Stolz über die erneute Auszeichnung

Auch BBW-Geschäftsführer Herbert Lüdtke äußerte sich stolz über die erneute Auszeichnung und das Vertrauen. "Unsere Leistung war so, dass Sie sich wieder für uns entschieden haben.“ Der Fokus des BBW liege trotz des hohen Auftragsvolumens eindeutig auf der Ausbildung. "Mit Ihnen gelingt es uns, eine möglichst große Spanne abzudecken und unseren Jugendlichen eine praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen", dankte Lüdtke.

Von: Claudia Wörner, erstellt am 30.03.2010



Zum zweiten Mal in Folge zeichnete die medica Medizintechnik GmbH in Hochdorf das Berufsbildungswerk Adolf Aich aus Ravensburg als besten Lieferanten mit dem "Best Supplier Award" aus.

Foto: Wörner