Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Berufsbildungswerk mit zweitem Standbein in Ravensburg

RAVENSBURG – Mit dem Gebäude in der Raiffeisenstraße 22 hat das zur Stiftung Liebenau gehörende Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) zu Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres einen zweiten Standort in Ravensburg bezogen. Nun wurden die Räume, in denen über 70 Jugendliche in den Bereichen Lager, Verkauf und Metall ausgebildet werden, offiziell eingeweiht und von Pfarrer Dieter Worrings gesegnet.

 

Gestiegener Raumbedarf

Um den gestiegenen Belegungszahlen und seinem vielfältiger gewordenen Maßnahmenangebot Rechnung zu tragen, hatte sich das BBW auf die Suche nach weiteren Ausbildungsräumen gemacht. Dass nun ein geeignetes Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zum BBW-Hauptsitz in der Schwanenstraße gefunden wurde, bezeichnete Geschäftsführer Herbert Lüdtke als "Glücksfall". Seine Bildungseinrichtung bereitet derzeit über 700 benachteiligte Jugendliche auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben vor.

Raiffeisenstraße: Platz für über 70 Azubis

Mehr als 70 davon bekommen jetzt hier in der Raiffeisenstraße das nötige Rüstzeug für ihren Job vermittelt. Dazu gehören die Lehrlinge aus dem Bereich Metall, die sich bei der Einweihungsfeier über die "spitzenmäßige Ausstattung" ihrer neuen Ausbildungswerkstatt freuten. Mehr Platz haben nun auch die angehenden Verkäuferinnen und Verkäufer, die im Haus einen Kiosk betreiben und dort ihren Beruf von der Pike auf erlernen können. Für Klaus Bussenius, Betriebsleiter Wirtschaft und Verwaltung im BBW, sind dies "ideale Bedingungen, um unsere Jugendlichen praxisnah auszubilden". Für die Azubis aus dem Lagerbereich wurde zudem ein EDV-Raum eingerichtet, den künftig auch die Sonderberufsschule des BBW, die Josef-Wilhelm-Schule, für ihren Unterricht nutzt.

"Investition in die Zukunft"

"Eine Investition in die Zukunft" nannte Friedhelm Borck, Abteilungsleiter Bildung und Arbeit im BBW, die neue Außenstelle. Und: "Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, unsere Jugendlichen in allen Bereichen gut zu betreuen." Aus diesem Grund haben auch Psychologen des BBW-eigenen Fachdienstes Diagnostik und Entwicklung sowie mehrere Bildungsbegleiter in der Raiffeisenstraße ihre Büros bezogen.

Projekt für Alleinerziehende

Außerdem im neuen BBW-Gebäude beheimatet ist das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) Deutschland geförderte Projekt "STABIL". Dieses gemeinsame Beratungsangebot von BBW, Beruflichem Fortbildungszentrum (bfz) Friedrichshafen und der Agentur für Arbeit richtet sich an alleinerziehende Frauen und Männer, die dem Arbeitsmarkt als Teilzeitkräfte zur Verfügung stehen, und hilft ihnen bei der beruflichen Integration.

Von: Christof Klaus, erstellt am 08.02.2010



 

Einweihung der Raiffeisenstraße 22

Unter dem Beisein von rund 150 Gästen, darunter Vertreter benachbarter Firmen und der Ravensburger Arbeitsagentur sowie zahlreiche Auszubildende, wurde die neue Außenstelle des BBW in der Raiffeisenstraße 22 eingeweiht.

 

Pfarrer Dieter Worrings segnet die neuen BBW-Räume

Pfarrer Dieter Worrings (links), ehemaliger Vorstand der Stiftung Liebenau, segnete die neuen BBW-Räume, in denen benachteiligte Jugendliche unter anderem in Metallberufen ausgebildet werden. Bei der Einweihungsfeier traten diese auch selbst ans Mikrofon, um ihre Berufe vorzustellen.

 

Der neue Ausbildungsstandort Raiffeisenstraße

Unweit des BBW-Stammsitzes in der Ravensburger Südstadt gelegen: der neue Ausbildungsstandort Raiffeisenstraße.

 

Fotos: Christof Klaus