Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

SPD-Abgeordnete besuchen Berufsbildungswerk Adolf Aich gGmbH

RAVENSBURG – Was geschieht mit Jugendlichen, die weder Ausbildung noch Arbeitsplatz finden? Mit dieser Frage beschäftigten sich SPD-Mitglieder aus dem Bodenseekreis gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Norbert Zeller bei einem Besuch im Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich gGmbH (BBW).


Das BBW wurde vor 27 Jahren von der Stiftung Liebenau in Ravensburg gebaut, um Jugendlichen mit Lernbehinderungen eine berufliche Ersteingliederung zu ermöglichen. Heute werden hier mehr als 700 Jugendliche in über 40 Berufen ausgebildet und qualifiziert, besuchen die Sonderberufsschule und werden sozialpädagogisch und psychologisch betreut.

Wohnortnahe und betriebsnahe Ausbildungen

Geschäftsführer Herbert Lüdtke erläuterte den SPD-Kreisräten und –Kreisvorständen die geschichtliche Entwicklung und aktuelle Situation des BBW. Bedingt durch die veränderte Geschäftspolitik der Bundesagentur für Arbeit habe sich die Teilnehmerstruktur und Angebotspalette in den vergangenen Jahren stark verändert. Wohnortnahe und betriebsnahe Ausbildungen seien in den Vordergrund getreten, eine "vollstationäre" BBW-Ausbildung mit Internatsunterbringung erhielten nur noch Förderschulabgänger, die zusätzlich zu ihrer Lernbehinderung weitere Beeinträchtigungen aufweisen, so Lüdtke.

Spezielle Angebote für die "vollstationäre" Ausbildung

Speziell für diese psychisch beeinträchtigten Jugendlichen, darunter viele mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS) und Asperger-Autismus, hat der BBW-eigene Fachdienst Diagnostik und Entwicklung Trainings- und Therapieangebote entwickelt. Auch die Mitarbeiter in Werkstätten und Wohnbereich werden regelmäßig fortgebildet.

Die Vermittlungsquoten sprechen für den Erfolg der BBW-Arbeit: 68 Prozent der Absolventen im Sommer 2007 haben heute einen festen Arbeitsplatz. Überzeugt von der Arbeit des BBW zeigte sich Norbert Zeller: "Im Interesse der Jugendlichen setzen wir uns auf Kreis- und Landesebene für solche Einrichtungen wie das BBW ein."

Von: Helga Raible, erstellt am 14.03.2008



SPD-Abgeordnete beim BBW
SPD-Mitglieder aus dem Bodenseekreis informierten sich im Berufsbildungswerk Adolf Aich gGMbH, wie lernbehinderte und benachteiligte Jugendliche beim Berufsstart unterstützt werden.