Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Café Miteinander feierlich eingeweiht

RAVENSBURG – Das "Café Miteinander am Katzenlieselesturm", das schon seit einigen Wochen seine Türen geöffnet hat, ist am 26. November offiziell eingeweiht worden.

Pächter ist das Berufsbildungswerk Adolf Aich gGmbh (BBW), das hier lernbehinderte Jugendliche zu Verkäufern oder Restaurantfachleuten ausbildet. In das Tagescafé integriert ist auch ein Bäckerei-Verkaufsladen.

Gute Neuigkeiten

"Good News" hatte zu Beginn der Einweihungsfeier nicht nur die Gesangsgruppe "Vokalitäten" auf musikalische Art zu verkünden. Gute Neuigkeiten vom Ravensburger Gänsbühl gab es schon im vergangenen September, als dort im Schatten des Katzenlieselesturms das "Café Miteinander" unter der Regie des BBW seinen Betrieb aufgenommen hatte. Seitdem gehen hier im Erdgeschoss der "Lebensräume für Jung und Alt" nicht nur Getränke und Snacks für die Kaffeepause, sondern auch tägliche Mittagsgerichte aus der BBW-Küche über die Theke. Außerdem sind im angegliederten Verkaufsladen frische Backwaren aus dem Ofen der Schmalegger Biobäckerei Müller erhältlich.

Dem BBW ein Gesicht geben

"Wir müssen vor Ort präsent sein, und wir müssen dem BBW ein Gesicht geben", begründete BBW-Geschäftsführer Herbert Lüdtke den Schritt seiner Einrichtung, ein Café in der Ravensburger Innenstadt zu eröffnen. Hier im Café Miteinander absolvieren lernbehinderte Jugendliche des BBW einen Teil ihrer Lehre zum Verkäufer oder Restaurantfachkraft. "Wir sehen darin eine Chance, praxisnahe Ausbildungsplätze zu schaffen und eine reale Nähe zum Kunden zu erzeugen", meinte Friedhelm Borck, Abteilungsleiter Bildung und Arbeit im BBW.

Eine Chance für benachteiligte Jugendliche

"Arbeit zu haben ist ein hohes Gut", sagte Gabriele Kreiß, Leiterin der Ravensburger Agentur für Arbeit. "Aber nicht jeder junge Mensch kann eine normale Ausbildung im Betrieb machen." Deshalb sei es wichtig, dass das BBW diesen benachteiligten Jugendlichen eine Chance ermögliche. "Der soziale Gedanke in der Ausbildung verträgt sich gut mit sozialem Handel", befand Thomas Hoyer, Geschäftsführer von Dritte Welt Partner (dwp), dessen fair gehandelte Produkte wie Tee, Kaffee oder Schokolade im Café Miteinander verkauft werden.

Teil des Mehrgenerationenhauses

Als Bestandteil des Projekts "Mehrgenerationenhaus" ist das Café Miteinander eng mit den "Lebensräumen für Jung und Alt" verbunden. In dieses Modellprogramm des Bundesfamilienministeriums war die Gänsbühler Wohnanlage (zusammen mit den Lebensräumen in der Weinbergstraße) als bundesweit erste von 40 Einrichtungen aufgenommen worden. Und so segnete Pfarrer Dieter Worrings, Vorstand der Stiftung Liebenau, das Café Miteinander bei der Einweihungsfeier auch als einen "Raum der Begegnung".

Von: Christof Klaus, erstellt am 30.11.2007




Alles im Griff: BBW-Azubis sorgten bei der Einweihungsfeier für Speis und Trank.


Machten sich ein Bild vom leckeren Angebot im Café Miteinander (von links nach rechts): BBW-Geschäftsführer Herbert Lüdtke, Friedhelm Borck (BBW-Abteilungsleiter Bildung & Arbeit), Gerhard Schiele (Prokurist der St. Anna-Hilfe gGmbh) und Susanne Weiss (Gemeinwesenarbeiterin in den "Lebensräumen für Jung und Alt" Gänsbühl).


Pfarrer Dieter Worrings, Vorstand der Stiftung Liebenau, segnete das neue Café des BBW.


Sorgte für die musikalische Umrahmung der Einweihungsfeier am Gänsbühl: die Gruppe "Vokalitäten".