Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

"Jetzt fehlt nur noch der Bus" - Azubis hoffen auf viele Stimmen bei "Herzenssache"

ULM – Bekommen sie den dringend benötigten Kleinbus für ihre Ausbildung? Die Azubis des Regionalen Ausbildungszentrums (RAZ) Ulm sind mit dabei bei der großen Fernsehgala „Herzenssache“ am 25. November 2016. Der Gewinner des Transporters wird zuvor per Online-Wahl bestimmt. Dabei hoffen die RAZ-Jugendlichen auf viele Stimmen für ihre Sache. Herzenssache e. V. ist die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank.

RAZ Ulm im Spenden-Finale

„Jetzt fehlt nur noch der Bus!“ Die jungen Azubis aus dem RAZ Ulm des Berufsbildungswerkes Adolf Aich sind schon ganz aufgeregt und fiebern dem kommenden Freitag entgegen. Dann wird in der SWR-Fernsehsendung „Herzenssache – Der große Abend“ (ab 20.15 Uhr) verkündet, welche von zwei gemeinnützigen Einrichtungen den „Herzenssache“-Kleinbus für ihre Arbeit gespendet bekommt. Bis dahin kann jeder im Internet für seinen Favoriten abstimmen.

Praxisnahe Ausbildung beim Catering

Als einziger Bewerber aus Baden-Württemberg in die Endauswahl geschafft hat es das RAZ Ulm. Dort werden junge Menschen, die sonst keine Chance auf eine Lehrstelle haben, mit Berufsvorbereitung und -ausbildung für den Arbeitsmarkt fit gemacht – und zwar praxisnah: So übernimmt die Bildungseinrichtung zum Beispiel Catering-Aufträge, die komplett von den Auszubildenden bearbeitet werden. Jugendliche aus Backstube, Küche und Metzgerei des RAZ stellen Partygebäck, Fingerfood, Kanapees, Suppen und sonstige Speisen her. Den Service vor Ort übernehmen angehende Fachkräfte im Gastgewerbe. Auf- und Abbau beim Kunden erfolgt durch die Azubis aus dem Bereich Gebäude- und Umweltdienstleistungen. Geliefert wird direkt dorthin, wo es einen Grund zum Feiern gibt.

Kein Bus mehr

Und hier liegt derzeit das Problem: Der alte, in die Jahre gekommene Bus musste ausrangiert werden. Nun fehlt den Catering-Azubis ein geeigneter Transporter für die Ausbildung. „Der Herzenssache-Kleinbus wäre ideal für uns“, meint RAZ-Einrichtungsleiterin Birgit Simon. Jetzt hofft sie gemeinsam mit ihren Azubis auf viele Unterstützer bei der Internet-Abstimmung.

Abstimmen für die Ulmer Azubis

Warum man seine Stimme dem RAZ Ulm geben soll? „Weil wir ein Inklusionsschlüssel sind für junge Menschen mit besonderem Teilhabebedarf und diese seit vielen Jahren erfolgreich in den Arbeitsmarkt vermitteln“, betont RAZ-Bildungsbegleiter Jochen Gerstner. „Dazu ist es wichtig, dass unsere Jugendlichen schon während der Ausbildung raus gehen, unter realen Bedingungen lernen und dabei mit Kunden und Gästen in Kontakt kommen“, ergänzt Catering-Ausbildungsleiter Johannes Hettrich: „Das verbessert ihre Jobchancen deutlich und bereitet sie optimal auf den späteren Berufsalltag vor.“

Ab sofort online wählen

Vom 21. bis zum 25. November 2016 läuft die Abstimmung auf www.herzenssache.de. Jeder kann mitmachen und mitentscheiden, wer den „Herzenssache“-Bus bekommt und ob dieser vielleicht künftig in der Donaustadt für die Azubis des RAZ Ulm im Einsatz ist.


 

erstellt am 21.11.2016



Herzenssache

Bereit für den nächsten Catering-Einsatz, aber derzeit ohne geeigneten fahrbaren Untersatz: Die Azubis des Regionalen Ausbildungszentrums (RAZ) Ulm wünschen sich dringend einen neuen Bus für ihre Ausbildung.