Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Sport verbindet: inklusiver Lauftreff im BBW

RAVENSBURG – Sport für alle: Unter dem Motto „Sport+4ALL – active and included“ hat das Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) einen inklusiven Lauftreff für Menschen mit und ohne Behinderung ins Leben gerufen. Auszubildende, junge Flüchtlinge und Mitarbeiter aus dem BBW bereiten sich gemeinsam auf ihr großes sportliches Ziel vor: die Teilnahme bei „Ravensburg läuft“.


„BBW Included Runners“

Gemeinsam mit sechs anderen Sozial- und Reha-Einrichtungen aus ganz Europa nimmt auch das Ravensburger BBW an diesem EU-Projekt teil, das Sportangebote für und mit Menschen mit besonderem Teilhabebedarf ausbauen und verbessern will. Als Beitrag dazu hat das Berufsbildungswerk eine eigene Laufgruppe gegründet: die „BBW Included Runners“. In ihr zeigt sich die ganze verbindende Kraft des Sports – kommen hier doch die verschiedensten Menschen aus den verschiedensten Nationen und mit den verschiedensten persönlichen Hintergründen zusammen. Junge Asylsuchende aus Afrika und Syrien, die in der BBW-eigenen Sonderberufsfachschule, der Josef-Wilhelm-Schule, eine spezielle berufsvorbereitende Maßnahme absolvieren (VABO), sind ebenso dabei wie BBW-Azubis aus den Berufsbereichen Holz und Metall sowie Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen. Jeden Dienstag trifft sich diese mittlerweile zahlreiche Mitglieder umfassende bunte Truppe zum Training.

Niemand bleibt auf der Strecke

„Sport+4ALL – active and included“ stehe für „gemeinsames Laufen, bei dem niemand auf der Strecke bleibt“, sagt Lehrer Johann Stroh, der im BBW zusammen mit seinem Kollegen Mike Dolezal das Projekt koordiniert und über Sponsoren bereits Laufschuhe für viele Jugendliche organisiert hat. „Der Spaß am gemeinsamen Laufen steht dabei im Vordergrund“, so Stroh. Zudem trage das Ganze dazu bei, Fitness und Gesundheit zu verbessern, das Wir-Gefühl zu stärken und  Berührungsängste abzubauen. Einen praktischen Beitrag zur Inklusion zu leisten – das ist ein Anliegen von „Sport+4ALL“. Darüber hinaus sollen aber auch die Erfahrungen der internationalen Projekte in Workshops ausgewertet und diese Tipps für inklusiven Sport dann später veröffentlicht werden. 

Teilnahme bei „Ravensburg läuft“

Derweil werden im BBW fleißig die Laufschuhe geschnürt. Die Motivation in der Gruppe sei hoch. „Und das soll so bleiben“, betont Johann Stroh. Schließlich haben die BBW-Hobbysportler ehrgeizige Pläne. So wollen im Mai bereits einige Lauftreff-Mitglieder beim „Lauffieber“ in Bad Waldsee an den Start gehen. Das große Ziel aller „BBW Included Runners“ ist dann aber Ende Juni 2016 die Bewältigung der 10-Kilometer-Strecke beim Stadtlauf „Ravensburg läuft“. Auf dieses Highlight, zu dem man in einheitlichen Laufshirts als gut sichtbares Team antreten will, freuen sich die Lauftreff-Verantwortlichen Johann Stroh und Mike Dolezal schon jetzt: „Wir wollen nicht nur Werbung machen für den Sport, sondern auch für das BBW und den Gedanken der Inklusion.“

erstellt am 25.04.2016



Lauffieber im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW): Eine bunte Truppe aus Azubis, jungen Asylsuchenden und Mitarbeitern joggt einmal pro Woche gemeinsam durch die Natur.